In Studie
CBD hilft bei Angstörungen

In einer Lehrstuhl- und universitätsübergreifenden Studie der Universität Leipzig mit 37 Probanten konnte nachgewiesen werden, das die Einnahme von CBD sich positiv bei der Behandlung von Angststörungen auswirken kann.

Inhalt

 

Hintergrund

Die soziale Phobie gilt unter den Angststörungen als verbreitetste Phobie. Menschen, die unter einer sozialen Phobie leiden, fürchten es, “…von anderen Menschen als merkwürdig, peinlich oder gar lächerlich empfunden zu werden.

Typische Symptome sozialer Phobien sind:
Erröten, Zittern, Angst zu erbrechen sowie starker Harn-oder Stuhldrang

Allein in Deutschland leiden 7% der Bevölkerung unter einer sozialen Phobie – die Dunkelziffer wird auf bis zu 12% geschätzt. Zum jetzigen Zeitpunkt bestehen zwei verschiedene Behandlungsansätze bei diagnostizierter Sozialphobie:

Verhaltenstherapie in Form einer Psychotherapie
medikamentöse Therapie (meist mittels Antidepressiva)

 

Methodik

Mit Hilfe der sozialen Medien wurden 37 Probanden gefunden, die nachweislich an einer sozialen Angststörung leiden.

Die Studie wurde in Form einer randomisierten placebokontrollierten, Doppelblindstudie durchgeführt. Das heißt 19 Probanden nahmen innerhalb eines Monats CBD Öl.

Eine 18 köpfigen Placebogruppe erhielten im Gegensatz 10 Tropfen Rapsöl am Tag verabreicht. Bei der Einnahme wurden jeweils 2 x 5 Tropfen unter die Zunge geträufelt. Alle Probanden gingen davon aus, innerhalb der Studie CBD in Form eines 15% CBD Öls zu konsumieren.

 

Ergebnisse

Die Angstwerte verbesserten sich durch die Einnahme von CBD bei der CBD-Gruppe bei 17 von 19 Probanden. Bei einem Probanden blieben die Angstwerte unverändert, bei einem weiteren Probanden verschlechterten sich die Angstwerte innerhalb des Studienzeitraumes.

Vor Studienbeginn lagen die durchschnittlichen Angstwerte der skizzierten Szenarien bei 4,1 (1 = kein Unwohlsein, 5 = sehr großes Unwohlsein). Die Angstwerte nach dem Studienzeitraum lagen im Schnitt bei n = 19 Probanden bei 3,2. Die Angstwerte der n = 17 Probanden, bei denen sich die Angstwerte verbesserten lagen im Schnitt bei 2,8. Das entspricht einer Verringerung der wahrgenommenen Angstsymptomatik um 31,71%.

Im Vergleich dazu, führte die Einnahme des Rapsöls innerhalb der Placebo-Gruppe zu keiner signifikanten Verbesserung der Symptomatik.

 

Wissenschaftliche Erklärung

Die angstlösende Wirkung von CBD wird seitens der Wissenschaft auf den Einfluss der Cannabidiole auf den regionalen zerebralen Blutfluß (rCBF) zurückgeführt. In mehreren Tier- und Humanstudien konnte mit Hilfe von sogenannten “Simulated public speaking tests” (SPST) nachgewiesen werden, dass sich der rCBF bei einem externen Stimulation, wie beispielsweise einem SPST bei Patienten mit Angststörung bilateral im primären und sekundären visuellen Kortex erhöhte. [2]

Quellen:
[1] Lehrstuhl- & universitätsübergreifende Studie zur Wirkung von CBD bei Patienten mit Angststörung. Jona Decker, Sabine Wrawlinski, Jens Erlewind, Nabu Estrain, Johannes Kleinbau – Universität Leipzig
[2] Crippa, Jose & Zuardi, Antonio & E J Garrido, Griselda & Wichert-Ana, Lauro & Guarnieri, Ricardo & Oliveira, Lucas & Azevedo-Marques, Paulo & Eduardo Cecílio Hallak, Jaime & Mcguire, Philip & Busatto, Geraldo. (2004). Effects of Cannabidiol (CBD) on Regional Cerebral Blood Flow. Neuropsychopharmacology : official publication of the American College of Neuropsychopharmacology. 29. 417-26. 10.1038/sj.npp.1300340.7

Magazin

Rauchen aufhören mit CBD

Wollt Ihr mit dem Rauchen aufhören aber wisst nicht wie? Kann CBD helfen mit dem Rauchen aufzuhören? Eignen sich CBD E-Liquids dafür? Was bewirkt CBD hinsichtlich des Suchtverhaltens im [...]

Hilft CBD bei Hautkrankheiten?

Hautkrankheiten gehören zu den häufigsten Krankheiten und können beträchtlich unser Wohlergehen beeinflussen. Besonders chronische Hauterkrankungen lassen sich schwer behandeln, weswegen viele [...]

CBD und THC helfen bei Essstörungen

Das Cannabis appetitanregende Eigenschaften besitzt ist seit vielen Jahren bekannt. Dementsprechend wurden es lange Zeit zur Behandlung von Anorexie (Magersucht) und ähnlichen Essstörungen [...]

Auch interessant
0
CBD Öl Testbericht 2019