In International, News, Wissenschaft
CBD Epilepsie

In einer neuen Studie mit 120 Kindern und jungen Erwachsenen in den USA konnte die Wirksamkeit von Cannabidiol (CBD) Medikamenten nachgewiesen werden.

Verschiedene Zentren nahmen an der Placebo-kontrollierten Studie über 14 Wochen teil. Dabei nahm die Häufigkeit der Anfälle pro Monat bei CBD Einnahme von 12,4 auf 5,9 ab, verglichen mit einer Abnahme von 14,9 auf 14,1 mit Placebopräparaten. Der Anteil der Patienten, die eine Reduzierung der konvulsiven Anfälle um mindestens 50 % aufwiesen, betrug 43 % mit CBD und 27 % mit dem Placebo. Der Gesamtzustand der Patienten verbesserte sich nach einer etablierten Skala in der CBD-Gruppe bei 62 % um mindestens eine Kategorie, verglichen mit 34 % in der Placebogruppe.

Quelle

Recent Posts
0
Dr. Franjo Grotenhermen im HungerstreikCannabis als Medizin auf der Mary Jane Berlin