In International, News, Studie, Wissenschaft
CBD reduziert Blutdruck

In einer Studie mit neun gesunden männlichen Probanden reduzierte eine einzelne CBD-Dosis von 600 mg Signifikant den Blutdruck.

Das schrieben Forscher der Universitäten von Nottingham und Oxford (Großbritannien) im Journal of Clinical Investigation Insight. Sie hatten in einer Cross-over-Studie entweder 600 mg CBD oder ein Placebo erhalten.

CBD reduzierte den systolischen Blutdruck in Ruhe (-6 mmHg) und das Schlagvolumen (-8 ml), erhöhte die Herzfrequenz und hielt den kardialen Ausruf unverändert. Die Personen, die CBD genommen hatten, wiesen einen niedrigeren Blutdruck (-5 mmHg, insbesondere vor und nach Stress) auf. Die Autoren schrieben, dass ihre „Daten zeigen, dass die akute Gabe von CBD den Ruheblutdruck und die Zunahme des Blutdrucks bei Stress beim Menschen reduziert, zusammen mit einer erhöhten Herzfrequenz. Diese hämodynamischen Veränderungen sollten bei Personen, die CBD einnehmen, berücksichtigt werden.“

Recent Posts
0
Cannabis als Medizin auf der Mary Jane BerlinLegalisierung von Cannabismedizin in Griechenland