In Gesundheit, International, Kurznachrichten, News, Wissenschaft
CBD kann bei Rückenschmerzen helfen

Laut einer neuen Studio des Hospital for Special Surgery in New York, USA, nutzen 66,7% der Befragten CBD zur Linderung von Rückenschmerzen. Bei der anonym durchgeführten Studie wurden 214 Patienten befragt, die unter Wirlbelsäulenschmerzen leiden.

Des weiteren wurde CBD bei Nackenschmerzen (37,0 %), Beinschmerzen (35,2 %) und Armschmerzen (9,3 %) verwendet. Die Anwender suchten auch nach Verbesserungen bei Schlaflosigkeit (25,9%) und des Allgemeinen Wohlbefindens (18,5%). Dabei wurde CBD 2-5 Mal wöchentlich (40,7%) oder 6-10 Mal (31,5%) pro Woche konsumiert

Zur Einnahmen wurde am häufigsten CBD Öl verwendet (64,8%).

Quelle für eine anfängliche Empfehlung waren Freunde oder Familie (75,9%). Diese berichteten von Vorteilen bei der Schmerzlinderung (46,3%), verbessertem Schlaf (33,3%) und reduzierter Angst (20,4%);

24,1 % der Patienten meinten jedoch, dass die Verwendung von CBD nicht von Nutzen war. Die am häufigsten berichtete Nebenwirkung war Müdigkeit (7,4%).

63 Prozent der Befragten würden CBD einem Freund zur Schmerzlinderung empfehlen.

Quelle: Lovecchio F, Langhans MT, Bennett T, Steinhaus M, Premkumar A, Cunningham M, Farmer J, Albert T, Huang R, Katsuura Y, Qureshi S, Schwab F, Sandhu H, Kim HJ, Lafage V, Iyer S. Prevalence of Cannabidiol Use in Patients With Spine Complaints: Ergebnisse einer anonymen Umfrage. Int J Spine Surg, 20. Juli 2021:8087.

Auch interessant
0
CBD und Arthrose