Cannabigirol - CBG

Cannabigerol ist ein Phytocannabinoid, welches in einigen Nutzhanfsorten vorkommt. Es wirkt nicht psychoaktiv und ist daher nicht verboten. Die Konzentration von CBG ist bei Indica dominaten Pflanzen höher als bei Sativas. Außerdem konnte in bestimmten, höher gelegenen Regionen, Hanfpflanzen Phänotype gefunden werden, die einen sehr hohen Wert (bis zu 94%) an CBG beinhalteten. Bei „normalen“ Sorten liegt die Konzentration bei 10%. Aufgrund des Wirkens von CBG (Siehe unten), ist bei diesen Pflanzen die THC Konzentration sehr gering.

Wirkungsweise von CBG

Es wird angenommen, das CBG sich an die CB1 Rezeptoren des menschlichen Endocannabinoidsystems andockt und dort antagonistisch (hemmend) gegenüber Cannabinoiden wie THC wirkt. Es wird auch angenommen, das es auf CB2 Rezeptoren wirkt. CB1 Rezeptoren befinden sich vor allem im Nervensystem, CB2 Rezeptoren im Immunsystem.

Die CBG Gruppe

Die CBG Cannabinoid Gruppe besteht aus sieben verwandten Cannabinoiden. Dazu zählen neben CBG und CBGA, Cannabigerovarin (CBGV), die Cannabinerolsäure A (CBNA), die Cannabigerovarinsäure A (CBNVA) und die Monomethylester von CBG und CBGA, nämlich CBGM und CBGAM.

Medizinische Anwendung

Bisher gibt es noch nicht all zu viele Studien, zur therapeutischen Wirkung von Cannabigerol. Darüber hinaus wurden die Studien bisher nur an Tieren durchgeführt. Dabei konnte nachgewiesen werden, das CBG entzündungshemmend bei Darmkrankheiten, gegen Übelkeit und Erbrechen, schmerzlindernd, antibakteriell und augeninnendrucksenkend wirken kann.

Cannabinoide mit therapeutischer Wirkung

thc-icon

Delta-9-Tetrahydrocannabinol – das vielleicht wichtigste Cannabinoid. Viele therapeutische Anwendungen. Wirkt psychoaktiv, schmerzlindernd, aufheiternd, muskelentspannend, appetitanregend…

cbd-icon

Cannabidiol wirkt nicht psychoaktiv und ist daher 100% legal. Kann für viele Zwecke verwendet werden. Epilepsie, Schlafstörungen, Bewegungsstörungen, Psychosen…

cbc-icon

Cannabichromen ist das am zweithäufigsten vorkommende Cannabinoid. Nicht psychoaktiv. Kann die Wirkung von THC unterstüzen. Schmerzlindernd, beruhigend, antidepressiv.

cbn-icon

Cannabinol ist ein ein Oxidationsprodukt von THC. Wirkt leicht psychoaktiv, beruhigend, antibakteriell, kann den Augeninnendruck senken.

cbdv-icon

Cannabidivarin ist ein Homolog des CBD. Kommt in Cannabis-Landrassen vor. Wirkt nicht psychoaktiv, antiepileptisch, krampflösend.

THCA

9-Tetrahydrocannabinolsäure ist mit dem THC verwand. Wirkt nicht psychoaktiv, entzündungshemmend, appetitanregend.

thcv-icon

Tetrahydrocannabivarin ähnelt dem THC. Es wirkt leicht psychoaktiv, appetitzügelnd, gegen Erschöpfung, Stress und zur Förderung des Knochenwachstums.

CBG

Cannabigerol ist ein Phytocannabinoid, welches im Nutzhanf vorkommt. Es wirkt nicht psychoaktiv, entzündungshemmend, schmerzlindernd…

0