Sativa Blatt

Die meisten Sativas stammen aus Regionen zwischen 30 Grad nördlich und 30 Grad südlich des Äquators wie Thailand, südliches Indien, Kolumbien, Jamaika, Mexiko. Aufgrund der kurzen und regelmäßigen Lichtperioden und des dichten Dschungels wachsen die Sativas zu gigantischen Pflanzen mit Höhen bis zu 3m und höher heran. Sie strecken sich sozusagen dem Licht entgegen.

Die Struktur ist turmartig, die Knospen wachsen an den Zweigen entlang. Die länglichen, eleganten und luftigen Knospen entwickeln die sich am Zweig entlang. Typisch sind die dünnen, fingerartigen mit Zacken versehenen Blätter. Im Gegensatz zu Indica Pflanzen haben Sativas ein längere Blütezeit von bis zu 10 Wochen und mehr.

0